Luftfahrt-News

  1. ISTANBUL - Ein Privatflugzeug ist bei einer Notlandung auf dem Istanbuler Atatürk-Flughafen von der Piste abgekommen und in Brand geraten.
  2. BERLIN - Am Berliner Flughafen Tegel wappnen sich die Betreiber für den Fall, dass nach der Verkaufsentscheidung bei Air Berlin an diesem Montag Flugzeuge am Boden bleiben.
  3. BERLIN - Nach der grundsätzlichen Entscheidung über die Aufteilung der insolventen Fluglinie Air Berlin beginnt nun die Detailarbeit. Ein Trio solle nun die Verhandlungen mit den Bietern weiterführen und einen Abschluss anstreben, teilte Air Berlin mit.
  4. DÜSSELDORF - Verzichtet, gehofft, erduldet und gekämpft: Hans Albrecht wählt deutliche Worte für das, was die Mitarbeiter bei Air Berlin seit bald zehn Jahren durchmachen. Seit das erste Sparprogramm kam, auf das immer neue folgten, um die planlos gewachsene Airline zu sanieren.
  5. LANGEN - Die deutsche Flugsicherung will langfristig die An- und Abflugverfahren an 60 deutschen Flughäfen technisch modernisieren.
  6. BERLIN - Bei der Lufthansa-Tochter Eurowings gibt es weiterhin keine Vereinbarung zur Aufnahme erfahrener Piloten der insolventen Fluggesellschaft Air Berlin.
  7. WIEN - Ein Reiseveranstalter will ein Insolvenzverfahren gegen Niki erzwingen. In einer Email an "Reuters" erklärt die Air-Berlin-Tochter, dass sie keine Verbindlichkeiten gegenüber dem Veranstalter offen hat.
  8. DUBLIN - Ryanair-Piloten sollen ihren Urlaub teilweise aufs kommende Jahr verschieben, um weitere Flugstreichungen zu verhindern.
  9. DUBLIN - Ryanair-Chef Michael O`Leary muss entgegen eigenem Vorsatz wieder gemein zu Passagieren sein und 2.100 Flüge absagen. Der Airline fehlt für das volle Flugprogramm offenbar nicht nur kurzfristig Personal - die Piloten sehen jetzt Chancen, Ryanair an den Verhandlungstisch zu zwingen.
  10. FRANKFURT - Die Lufthansa bietet nicht für die Airbus A330 Langstreckenjets ihrer insolventen Konkurrentin Air Berlin. Sein Unternehmen habe ein Angebot über die 38 bereits angemieteten A320 und 20 bis 40 weitere Flugzeuge abgegeben, nicht aber für die Langstrecke, sagte Lufthansa-Chef Carsten Spohr am Mittwochabend in Frankfurt.
  11. DÜSSELDORF - Der Flughafen Düsseldorf hat begonnen, Anbieter für die Langstreckenflüge zu suchen, die die insolvente Air Berlin streicht.
  12. HAMBURG - Die insolvente Fluggesellschaft Air Berlin hat krankgeschriebene Piloten, die sich wieder fit fühlen, zur Rückkehr an den Arbeitsplatz aufgefordert.
  13. FRANKFURT - Ein Preisaufschlag für globale Reservierungssysteme (GDS) sorgt seit zwei Jahren für Spannungen zwischen Lufthansa und Reisevertrieb. Lufthansa lenkt Buchungen mit einer GDS-Gebühr von 16 Euro in eigene Vertriebskanäle. Jetzt prüft die EU Kommission, ob das rechtlich in Ordnung ist.
  14. BERLIN - Bei Air Berlin könnte am Donnerstag eine Vorentscheidung über den Verkauf an Investoren fallen. Die drei Gläubiger des Dachkonzerns, der deutschen Gesellschaft und der Techniksparte treffen zu Beratungen zusammen. Lufthansa war offenbar frühzeitig über die nahende Insolvenz im Bilde.
  15. BERLIN - Mit dem Verkauf der insolventen Fluggesellschaft Air Berlin droht vielen der mehr als 8.000 Beschäftigten nach Einschätzung der Gewerkschaft Verdi die Arbeitslosigkeit. Sie fordert eine Transfergesellschaft, finanziert mit öffentlichem Geld.
© 2017 flugbegleiter.net - Impressum siehe Menü - Copyright der Logobilder: Nummer 2 und 3: Austrian Airlines, Huber / Nummer 4: Condor Flugdienst. Alle Bilder werden unter der CreativeCommons License genutzt.

Please publish modules in offcanvas position.