Luftfahrt-News

  1. TOULOUSE - Ein paar Monate muss TAP Air Portugal noch auf die A330neo warten. Der portugiesische Erstbetreiber hat zehn A330-900 direkt bei Airbus bestellt, deren Auslieferungen im Sommer beginnen sollen. Ein frühes Kundenflugzeug - die MSN1836 - trägt schon die TAP-Farben.
  2. FRANKFURT - Die Piloten einer Lufthansa-Maschine haben beim Anflug auf den Frankfurter Flughafen irrtümlich einen Entführungscode eingegeben und damit bei den Behörden einen Alarm ausgelöst.
  3. FRANKFURT - Der Frankfurter Flughafen wird seine Start- und Landegebühren auch im kommenden Jahr nicht erhöhen.
  4. MIRABEL - Bombardier will noch 2018 erste CS100 an Delta liefern, nachdem an der US-Grenze keine Strafzölle mehr drohen. Die Planungen für eine Endmontage am amerikanischen Airbus-Werk laufen dennoch weiter.
  5. DÜSSELDORF - Eurowings besetzt die Rolle von Air Berlin in Düsseldorf nach. Die Lufthansa-Tochter stockt das DUS-Angebot im Sommerflugplan um 30 Prozent auf und wird 250 Mal pro Tag in Düsseldorf starten. Dafür erhöht Eurowings die Zahl am Flughafen stationierter Flugzeuge von 26 auf 40.
  6. TEHERAN - Bei der Suche nach dem abgestürzten Flugzeug im Iran und dessen Insassen sollen nun auch professionelle Bergsteiger zum Einsatz kommen.
  7. ADDIS ABEBA - Ethiopian Airlines ist seit kurzem Afrikas größte Fluggesellschaft und liegt jetzt vor den früheren Marktführern des Kontinents, SAA, Kenya Airways und Egypt Air. Als Afrikas beste Airline gilt Ethiopian schon lange. Andreas Spaeth hat die neuesten Jets der Flotte getestet: A350 und Boeing 787.
  8. TEHERAN - Im Landesinneren des Iran ist am Sonntag ein Passagierflugzeug abgestürzt. Der ATR 72-200 Turboprop der Fluglinie Iran Aseman Airlines mit 60 Passagieren und sechs Crewmitgliedern an Bord verunfallte auf dem Weg vom Flughafen Mehrabad nach Yassudsch im Südwestiran.
  9. WASHINGTON - Überschallflüge werden ein Comeback erleben und die Luftfahrt in den kommenden Jahren verändern: daran glaubt der Milliardär Richard Branson. Vor über einem Jahrzehnt markierte der Absturz einer Concorde bei Paris das vorläufige Ende des superschnellen Passagierflugs.
  10. ROM - In der Krise der insolventen Airline Alitalia wird es vor den Parlamentswahlen in Italien keine Lösung geben. Air France-KLM setzt darauf, dass Alitalia Mitglied der Allianz SkyTeam bleibt.
  11. BERLIN - Die Auslieferung der von der Bundeswehr bestellten Airbus-Militärtransporter A400M "Atlas" soll sechs Jahre länger dauern als bislang geplant. Eine Anfang Februar mit Airbus geschlossene Absichtserklärung sieht vor, die Lieferung der noch ausstehenden A400M über einen längeren Zeitraum zu strecken.
  12. SEATTLE - Zehn Monate nach Aufnahme erster Testflüge hat die US-Flugaufsicht FAA das jüngste Mitglied der Boeing 737-Familie für den kommerziellen Einsatz freigegeben.
  13. DÜSSELDORF - Der Flughafen Düsseldorf rechnet damit, dass die als Folge der Air-Berlin-Insolvenz entstandenen Lücken im Flugplan bis zum Jahresende wieder geschlossen sind.
  14. DÜSSELDORF - Der Düsseldorfer Flughafen wird Zuschüsse in Höhe von vielen Millionen Euro zahlen, damit der Lufthansa-Ableger Eurowings seine Präsenz vor Ort stark erhöht.
  15. HELSINKI - Finnair verdient besser und wird mutiger. Airlinechef Pekka Vauramo schraubt die Kapazitäten 2018 um mehr als 15 Prozent hoch und zieht die Auslieferung eines Airbus A350 vor. Der Asienexperte konnte sein operatives Ergebnis 2017 auf 170 Millionen Euro nahezu verdreifachen.
© 2017 flugbegleiter.net - Impressum siehe Menü - Copyright der Logobilder: Nummer 2 und 3: Austrian Airlines, Huber / Nummer 4: Condor Flugdienst. Alle Bilder werden unter der CreativeCommons License genutzt.

Please publish modules in offcanvas position.